Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

  • Kontakt
  • Übersicht
  • drucken
  • Info in English
Message

Netzwerk der Solidarität wichtiger denn je

Die Corona-Krise macht auch der Haussammlung des Vorarlberger Kinderdorfs einen Strich durch die Rechnung. Für hunderte Sammler*innen wäre am 1. April der Startschuss gefallen. Doch gerade jetzt gilt das Motto: Es liegt an uns allen, was aus Kindern wird.

Corona hat die Welt im Griff. Auch das Vorarlberger Kinderdorf muss, zumindest in Sachen Haussammlung, vor diesem unsichtbaren Gegner kapitulieren. Telefonieren, kommunizieren, Listen vorbereiten, neue Kontakte knüpfen – Alltag für die Organisator*innen der Haussammlung, bis es im April endlich losgehen sollte.

Hunderte Ehrenamtliche startbereit

Rund 450 motivierte Freiwillige standen - ausgerüstet mit Sammelmappen und -taschen - in den Startlöchern. „Viele von ihnen sind lang gediente Ehrenamtliche, die sich oft bereits seit Jahrzehnten fürs Vorarlberger Kinderdorf auf den Weg machen“, berichtet Sylvia Steinhauser, Fundraising-Leiterin des Vorarlberger Kinderdorfs. Manche hätten dies heuer aber auch zum ersten Mal getan. Was alle eint, sei die Solidarität mit benachteiligten Kindern und der Wille, Zeit und Energie in die gute Sache zu investieren.

Großer Spendenausfall

Die Absage der Aktion stand in Anbetracht der Lage natürlich nicht zur Diskussion. Dennoch muss die Organisation mit einem schmerzhaften Spendenausfall kämpfen. „Gerade im Moment ist es besonders wichtig, am Netzwerk der Solidarität mit benachteiligten Kindern zu knüpfen“, so der Appell von Sylvia Steinhauser.

Kraft der Zuversicht

Optimistisch zeigt sich Hubert Müller, der in Altach als Freiwilliger die Sammelaktion für das Vorarlberger Kinderdorf organisiert: „Ich hoffe schon, dass ich heuer noch meinen 50er voll machen kann.“ Für den rüstigen Ehrenamtlichen steht der April bereits seit 49 Jahren im Zeichen der Haussammlung des Vorarlberger Kinderdorfs. Auch im Vorarlberger Kinderdorf setzt man auf die Kraft der Zuversicht und des Zusammenhalts in schwierigen Zeiten, ganz nach dem Motto: Es liegt an uns allen, was aus Kindern wird.

Ihre Spende zählt gerade jetzt:
Raiffeisenlandesbank Vorarlberg 
IBAN: AT90 3700 0000 0571 0140
BIC: RVVGAT2B

Online spenden

Bleiben Sie gesund und voller Zuversicht!

Online spenden

Schenken Sie Kindern Zuversicht! Danke für Ihre Online-Spende

Glückwunschkarten

Die neuen Glückwunschkarten sind da – gleich stöbern! mehr »

Ihre Hilfe zählt!

Schon mit einem Euro pro Tag sind Sie Pate/Patin. mehr »

Ein Lächeln fürs Leben

Crowdfunding-Aktion: Zahnspangen für Julia und Theresa. mehr »

Zeitung Kind 2019

Hochaktueller und informativer Lesestoff zum Thema „Von der Macht der Kindheit“. mehr »

Unser Jahr 2018

Fast 3000 Kinder und deren Familien wurden auf vielfältige Weise unterstützt. mehr »

Kinderschutz im Blick


Kinderschutz sind wir alle: Neues Video schärft den Blick.

Ehrenamt mit Kindern

Kleine Impulse mit bunter Wirkung: Wie Sie Familien mit ein wenig Zeit pro Woche entlasten können. mehr »