Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

  • Kontakt
  • Übersicht
  • drucken
  • Info in English
Message

Bauen Sie gemeinsam einen Wohlfühl-Ort!

Wie kann es uns in einer ungewissen Zeit gelingen, Kindern Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln? Zu unseren größten Schätzen zählen unsere eigenen Kindheitserfahrungen.

Wann haben Sie sich geschützt und angenommen gefühlt, wer hat Sie ermutigt? Bei wem haben Sie ein offenes Ohr gefunden? Auch uns Erwachsenen könnten diese Fragen Halt in der Krise geben, sagt Cornelia Kräutler-Küng vom Familiendienst des Vorarlberger Kinderdorfs.

Aufgehoben in der Höhle

Geborgenheit kann ein Ort, aber auch eine Person vermitteln. Schaffen Sie mit Ihren Kindern eine Wohlfühl-Höhle, lassen Sie die Kleinen aber auch selbst ans Werk gehen: Eine Hütte aus Decken zwischen Stühlen oder unterm Tisch, eine große Schachtel, die als Häuschen gemütlich eingerichtet wird, eine Lichterkette, die für Atmosphäre sorgt – Sie werden sehen, was Ihrem Nachwuchs alles einfällt, damit es richtig gemütlich wird.

Kuscheln ist gesund

Schaffen Sie Nähe und hören Sie Ihren Kindern aufmerksam zu. Schauen Sie zum Beispiel gemeinsam fern, statt jeder in sein eigenes Smartphone. Auch ältere Kinder sollten die Möglichkeit haben, mit ihren Eltern zu kuscheln. Bei positivem Körperkontakt wird das Glückshormon Oxytocine ausgeschüttet, das beruhigt und das Immunsystem stärkt.

Rückschritte geben Halt

Akzeptieren Sie, wenn Ihr Kind jetzt in seiner Entwicklung etwas zurück fällt, zum Beispiel seinen Schnuller wieder braucht oder sich nicht mehr selbstständig anzieht. Das ist in dieser jetzigen Situation völlig normal. Dieser „Rückschritt“ gibt ihrem Kind jene Sicherheit, die es braucht, um gut durch diese unsichere Zeit zu kommen.

Anleitung zum Hüttenbauen

Material: Einige Stühle oder ein Tisch, Wolldecken oder Bettlaken, viele Kissen, evt. eine Lichterkette

So geht’s: Als erstes braucht man ein stabiles Grundgerüst für die Hütte. Dazu eignen sich Stühle sehr gut. Drei oder vier Stühle, die mit der Sitzfläche nach außen U-förmig oder gegenüberstehend aufgestellt werden, ergeben einen ausreichend festen Rahmen. Benötigen Sie den Platz unter dem Esstisch nicht, können sich Ihre Kinder auch dort einrichten. Jetzt kommen die Decken zum Einsatz. Besteht das Grundgerüst aus Stühlen, verwenden Sie für die Deckenkonstruktion am besten leichte Bettdecken, damit die Höhle nicht unter dem Gewicht einstürzt. Sie können die Decken stabilisieren, indem Sie sie mit Wäscheklammern an den Stuhllehnen fixieren. Rundherum sollte alles dicht sein. Bedecken Sie den Boden mit einer weichen Woll- oder Daunendecke und so vielen Kissen wie möglich. Dann wird es richtig gemütlich. Wenn Sie eine Lichterkette zur Hand haben, können Sie die Hütte sogar beleuchten.


Cornelia Kräutler-Küng ist Sozialarbeiterin beim Familiendienst des Vorarlberger Kinderdorfs. Sie hat zwei Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren.

 

Film Kinderschutz


Das Video „Kinderschutz sind wir alle“ schärft den Blick für ein sensibles Thema.

Zeitung Kind 2019

Hochaktueller und informativer Lesestoff zum Thema „Von der Macht der Kindheit“. mehr »

Wertvolle Kinder

16. Reihe „Wertvolle Kinder“: Schritte in die Welt – von der Macht der Kindheit. mehr »

Unser Jahr 2018

Geschichten, Fakten, Hintergründe im neuen Jahresbericht. mehr »

Kinder- und Jugendbeirat

KinderJugend

Kinder bestimmen mit. mehr »

Patenschaft

Ich möchte als Pate die Kinder und Jugendlichen des Vorarlberger Kinderdorfs unterstützen. mehr »

Online spenden

Schenken Sie Kindern Zuversicht! Danke für Ihre Online-Spende