Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

  • Kontakt
  • Übersicht
  • drucken
  • Info in English
Message

Familienfreundlichster Betrieb 2012

Das Vorarlberger Kinderdorf wurde für seine familienfreundliche Personalpolitik mit einem Staatspreis ausgezeichnet.

Der Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb 2012“ wurde vom Bundes-
ministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend verliehen. Vieles ist im Vorarlberger Kinderdorf bereits so selbstverständlich, dass es kaum noch auffällt. Eine große Zahl an MitarbeiterInnen nützt die Möglichkeit, das Ausmaß der Anstellung den familiären und persönlichen Bedürfnissen anzupassen. Flexible Arbeitszeitmodelle und Jahresarbeitszeit, die Bereitschaft von Kolleginnen und Kollegen, z. B. bei der Urlaubsplanung auf MitarbeiterInnen mit Kindern Rücksicht zu nehmen, das Kinderbetreuungs-
angebot in den Sommerferien, die rege Inanspruchnahme der Väterkarenz, Kinderzulage sowie die Pflegefreistellung auch für nicht im selben Haushalt lebende Kinder sind nur einige Beispiele für mitarbeiter- und familienfreundliche Maßnahmen.

Hilfen für pflegebedürftige Angehörige

Familienfreundlichkeit wird im Vorarlberger Kinderdorf nicht nur in Bezug auf Eltern mit Kindern gesehen, sondern auch für MitarbeiterInnen mit pflegebedürftigen Angehörigen. So kann die Pflegefreistellung auch im Falle der Erkrankung der Eltern genützt werden, wenn diese nicht im selben Haushalt leben. Außerdem hat sich der Betriebsrat mit dem Thema Hilfen für pflegebedürftige Menschen beschäftigt und stellt diese Informationen gerne zur Verfügung.

Wiedereinstieg gemeinsames Anliegen

Familienfreundlichkeit bedeutet immer auch Frauenfreundlichkeit. Acht von neun karenzierten Müttern sind in den vergangenen fünf Jahren wieder ins Unternehmen zurückgekehrt. Ein Rückkehrgespräch gegen Ende der Karenz ist standardisiert, die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen, die Beteiligung an Veranstaltungen oder die geringfügige Mitarbeit noch während der Karenzierung erwünscht.

Frauen in Führungspositionen

Den Anliegen der MitarbeiterInnen wird individuell entsprochen, etwa durch Telearbeit und Jobsharing. Im Vorarlberger Kinderdorf nehmen Frauen nach der Karenz wieder ihre Führungspositionen ein, zudem ist es auch für Führungskräfte möglich, in Teilzeit zu arbeiten. Sechs von acht Bereichs-
leiterInnen sind Frauen, die Geschäftsführung ist zur Hälfte weiblich besetzt.

Familienfreundlichkeit leben

Unsere anspruchsvollen Aufgaben können wir nur mit motivierten MitarbeiterInnen bewältigen, die Beruf und Familie gut in Einklang bringen. Und wir profitieren von den Erfahrungen, die MitarbeiterInnen in der eigenen Familie machen. Schließlich sehen wir das in unserer Unternehmens-
strategie verankerte sozialpolitische Engagement als Auftrag, auch in punkto Familienfreundlichkeit eine Vorbildfunktion in der Gesellschaft einzunehmen.

Mehr Infos zur Staatspreis-Verleihung in Wien


Staatspreis

Auszeichnung für familienfreundliche Personalpolitik. mehr »

Kinderdorf-Film

Imagefilm

Bewegende Einblicke in die Bereiche des Vorarlberger Kinderdorfs. mehr »

Ehrenamt mit Kindern

Kleine Impulse mit bunter Wirkung: Wie Sie Familien mit ein wenig Zeit pro Woche entlasten können. mehr »