Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

  • Kontakt
  • Übersicht
  • drucken
  • Info in English
Message

Ein Erfolgsprojekt startet durch

Nach Frastanz verwirklichen drei weitere Gemeinden das Projekt „Gesunde Nachbarschaft – von klein auf“, um junge Familien frühest möglich zu stärken.

Drei weitere Vorarlberger Gemeinden werden ab 2018 für zwei Jahre das Modellprojekt realisieren. Alberschwende, Lauterach und ein ausgewählter Stadtteil von Dornbirn setzen – begleitet von Netzwerk Familie – jeweils individuelle Schritte im Rahmen der Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft – von klein auf“.

Kraft für die neue Lebensphase

Alle drei Gemeinden bieten bereits umfangreiche Angebote im Bereich der Prävention. Alberschwende und Dornbirn beispielsweise beteiligen sich intensiv am 2016 gestarteten Programm „Vorarlberg lässt kein Kind zurück“. Die drei Gemeinden können nun auch von den Erfahrungen des Frastanzer Modellprojekts profitieren. Trotz unterschiedlicher Strukturen und gemeindespezifischer Vorstellungen haben alle ein Ziel vor Augen: Familien frühestmöglich und niederschwellig zu erreichen, um deren Ressourcen zu stärken und sie in die Lage zu versetzen, ihre (neue) Lebensphase eigenverantwortlich zu bewältigen.

Status quo wird erhoben

In allen Gemeinden wird in der ersten Phase des Projekts eine gemeinsame Prozessentwicklung mit Status quo-Erhebung bei den Zielgruppen gestartet. In weiterer Folge werden gemeindespezifische Strategien und Maßnahmen erarbeitet, die dann umgesetzt werden.

ProjektmitarbeiterInnen: Mag. Alexandra Kolbitsch, Fabiola Seiwald, MA, Thomas Winzek, MA (Projektleitung), Mag. Alexandra Wucher

Infos: t.winzek@netzwerk-familie.at oder M 0664 802 83 682



Mütterhocks

Die Mütterhocks ermöglichen zwanglose Treffs für Mamas. mehr »

OFFENE STELLEN

freie.stellen.

Alle Stellenangebote des Vorarlberger Kinderdorfs. mehr »