Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

  • Kontakt
  • Übersicht
  • drucken
  • Info in English
Message

Die Mauer des Schweigens durchbrechen

Kinder aus Suchtfamilien sind oft sozial isoliert. „Kasulino“ öffnet den Blick für die Nöte dieser Kinder und hilft ihnen, die Einsamkeit zu überwinden.

Studien belegen, dass Kinder suchtkranker Eltern ein erhöhtes Risiko haben, eine Suchterkrankung zu entwickeln. Sie leben oft in einer anhaltend problematischen Situation und leiden unter psychischen und sozialen Belastungen. Vor allem das Gefühl, allein gelassen zu werden und dieser Abhängigkeit ausgeliefert zu sein, verstärkt den Druck und die Einsamkeit der Kinder. Sie fühlen sich zudem oft mitverantwortlich an der Suchterkrankung der Eltern und schämen sich häufig für diese.

Verständnis im geschützten Raum

Kasulino ist ein präventiv-therapeutisches Gruppenangebot für betroffene Kinder im Volksschulalter. Es wird den Kindern ein geschützter Raum geboten, in dem sie Verständnis für ihre Situation erhalten. Sie bekommen altersgemäße Informationen über Sucht und deren Auswirkungen. Zudem haben sie die  Möglichkeit, spielerisch ihre Erfahrungen zu verarbeiten und neue Lösungswege zu finden.

Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Kinder

Hauptziel von Kasulino ist die Stärkung der seelischen Widerstandsfähigkeit des Kindes. Dies soll erreicht werden durch:

•    Erfahrungsaustausch mit Kindern in einer ähnlichen Lebenssituation
•    Informationen über Sucht und deren Auswirkungen auf die Familie
•    Fokus auf die Fähigkeiten und Ressourcen der Kinder
•    Ermutigung zum Ausdruck der eigenen Bedürfnisse
•    Erweiterung der Bewältigungsstrategien und Problemlösungskompetenz

Die GruppenleiterInnen erleben ein starkes Bedürfnis der Kinder nach einem geschützten Rahmen, in dem sie über ihre Erfahrungen mit anderen Betroffenen sprechen sowie gemeinsam neue Lösungsansätze entwickeln und spielerisch ausprobieren können. „Kasulino“ war österreichweit das erste Projekt für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Die Gruppen werden derzeit über Spenden finanziert.

Bis zum Start der nächsten Gruppe stehen wir gerne Eltern, Kinder und Jugendlichen für Einzelberatungen zum Thema „Sucht in der Familie“ zur Verfügung.

Kasulino im Web: www.kasulino.at
 

Harald.Anderle..jpg




Ambulanter Familiendienst


T +43/(0)5574/77322-19




Ambulanter Familiendienst


T +43/(0)5574/77322-16

Kasulino

Kasulino hilft, die Mauer des Schweigens zu durchbrechen. mehr »

Besuchsbegleitung

Trennung

Möglichst unbeschwerte Begegnung in Trennungssituationen. mehr »

Offene Stellen

freie.stellen.

Alle Stellenangebote des Vorarlberger Kinderdorfs. mehr »

Gemeinsam stark

Familienkonferenz.PL

Durch Familiengruppenkonferenzen selbst zur Lösung finden. mehr »